Naturheilpraxis & Yoga

Beatrix Weber

basenfasten nach der Wackermethode®

Basenfasten - Ihrer Gesundheit zuliebe!

Was ist Basenfasten?

Behandlungsliege Naturheilpraxis Beatrix Weber

Basenfasten ist eine Methode, die darauf beruht, dass mit Obst und Gemüse gefastet wird. Sie dürfen essen, satt werden und dabei genießen.

Basenfasten wird immer nur für eine begrenzte Zeit durchgeführt. Es werden nur Basen bildende Lebensmittel gegessen.

Ein Basenfastentag besteht aus drei rein basischen Hauptmahlzeiten und, falls nötig, zwei rein basischen Zwischenmahlzeiten. Dazu wird jede Menge getrunken: kaltes oder heißes Quellwasser oder Kräutertee aus einheimischen Kräutern.

 

Was erwartet Sie bei einer Basenfastenkur?

Sie dürfen sich freuen auf Obst, Gemüse, Kräuter, Samen und Keimlinge. Diese Lebensmittel enthalten viele Basen bildende Vitalstoffe. Pflanzenöle wie Olivenöl, Sesam- Leinöl wirken neutral und sind daher hervorragend fürs Basenfasten geeignet.

Wie wirkt Basenfasen?

Wie bei jedem Fasten werden Gewebe und Stoffwechsel entlastet. Basenfasten ist völlig frei von  tierischem Eiweiß, Brot und anderen Getreideprodukten sowie Zucker. Es ist histaminarm, alkohol- und koffeinfrei.

Diese Effekte begeistern am Basenfasten: Allgemeines Wohlbefinden, mehr Vitalität, verbessertes Hautbild, bessere Verdauung, weniger Blähungen, weniger Schmerzen vor und während der Regelblutung und natürliche Gewichtsabnahme.

Ziele des Basenfastens.

Kurzfristig werden über die Nahrung die dringend benötigten Basen zugeführt und die extrem hohen Eiweißspeicher entleert.

Langfristig ist die Umstellung auf eine gesunde, vollwertige Ernährung wichtig.